ONKOLOGISCHE PFLEGE

 Bild

Matthias Naegele

Die hepato-arterielle Infusionspumpe

Die hepato-arterielle Infusionspumpe

Eine hepato-arterielle Infusionspumpe (HAI-Pumpe) ist eine komplett unter der Haut implantierte Pumpe, die mit der Leberarterie verbunden ist. Sie kann durch eine Kanüle von außen durch die Haut angestochen und mit Chemotherapie befüllt werden. Die Pumpwirkung wird durch Körperwärme angeregt. Die Chemotherapie wird dann langsam und kontinuierlich über 14 Tage in die Leberarterie abgegeben. Von dort gelangt sie auf dem Blutweg in die Leber zur örtlichen Behandlung von Lebermetastasen.

The hepatic arterial infusion pump

A hepatic arterial infusion pump (HAI pump) is a pump completely implanted under the skin and connected to the liver artery. It can be punctured through the skin by a cannula and filled with chemotherapy. The pumping effect is stimulated by body heat. Chemotherapy is then slowly and continuously delivered through the liver artery over 14 days. From there, it enters the liver by blood for the local treatment of liver metastases.

in Heft 1/2021, Seite(n) 30-35, DOI 10.4486/j.op.2021.01.03

Schlüsselwörter
hepato-arterielle Infusionspumpe • HAI • Lebermetastasen • Floxuridine • FUDR hepatic arterial infusion pump • HAI • liver metastases • Floxuri- dine • FUDR



< zurück zur Übersicht
< alle Artikel